Amazon KDP – die ultimative Strategie für perfekte Keywords

Um die Keywords bei Amazon zanken sich die Autoren gerne – ja, richtige Mythen und verschwörerische Theorien sind hier zu finden! Es scheint also um ein wichtiges Thema zu gehen. Und wie so häufig, gibt es auch hier zu Hauf (willentliche) Missinformationen. Wir räumen in diesem Artikel mit typischen Missverständnissen auf und zeigen Dir, worauf es bei der Wahl und Optimierung Deiner Keywords bzw. Suchschlagwörter auf Amazon KDP wirklich ankommt.

Was sind Keywords?

Keywords sind sogenannte Suchschlagwörter oder Schlüsselwörter. Es ist enweder nur ein Wort, oder eine Kombination mehrerer Schlagwörter. Sie sind in der Regel wichtige Wörter bei Suchanfragen auf Suchmaschinen wie Google, YouTube und mittlerweile auch Amazon. Wer sie clever einzusetzen vermag, erhöht dadurch die Sichtbarkeit seines Artikels oder Produktes, was in der Regel (eine Mindestkonversionsrate vorausgesetzt) zu höheren Verkaufszahlen führt.

Keywords sind im Online-Marketing – und als Indie-Autoren und Selfpublisher auf Amazon KDP bewegen wir uns in diesem Metier – wichtig, um (erste oder zusätzliche) Sichtbarkeit zu erzeugen.

Keywords kommen entweder im Buchtext selbst, oder auch im Titel, Untertitel, den 7 Amazon Keywords oder der Beschreibung vor. Bei den 7 Amazon Keywords handelt es sich vielmehr um eine Verschlagwortung, während die anderen genannten direkte Keywords bilden.

Keywordanalyse auf Amazon KDP 1

Warum sind Keywords für Amazon KDP wichtig?

Keywords können, wie bereits angesprochen, die Sichtbarkeit Deines Buches erhöhen. Autoren, die Keywords clever in ihre Titel oder Untertitel bzw. in den Verkaufstext (Beschreibung) einweben, erhöhen die Chancen, dass ihr Buch häufiger gefunden wird.

Interessanterweise messen nur wenige Indie-Autoren und Selfpublisher den Keywords die richtige Menge an Bedeutung zu. Gerade von Ratgeber- und Sachbuchautoren werden sie viel zu stark genutzt, was die Originalität und den Wiedererkennungswert des Buches zerstört. Romanautoren hingegen nutzen Keywords bzw. Keyword-Kombinationen kaum und beklagen sich gerne und häufig über zu wenig Traffic – also darüber, dass ihre Bücher gar nicht erst gefunden werden.

Ja, auch diese Probleme hatten wir bereits! Es ist eine kleine Wissenschaft, das richtige Gleichgewicht zwischen einzelnen Keywords und Keywordkombinationen sowie deren Dichte im Gesamtkontext zu finden. Denn eines ist klar: Keyword-Stuffing ist ein absolutes No-Go!

7 Tricks für die richtige Keyword-Wahl auf Amazon KDP

Es gibt keine Superformel, die richtigen Keywords und Keywordkombinationen zu ermitteln. Daher heißt es ja auch Optimierung. Optimierung deutet auf einen iterativen Prozess hin. Wir nähern uns also strategisch und Schritt-für-Schritt dem Optimum. Dieses wirklich zu erreichen ist gar nicht erst das Ziel, sondern vielmehr die stetige Verbesserung der Reichweite und Konversion und damit der Verkaufszahlen.

Damit Du einen schnellen und hilfreichen Überblick über die wesentlichen Faktoren der Keywordanalyse bekommst, zeigen wir Dir im Anschluss sieben Tricks auf, die sich bei richtiger Anwendung unmittelbar auf Deinen Buchumsatz auswirken sollten.

#1 Wonach sucht Deine Zielgruppe?

Immer wieder sprechen wir davon, wie wichtig es ist, die Zielgruppe für das eigene Buch zu kennen. Auch das tun wir aus eigener Erfahrung und zunehmender Beobachtung bei Coaching-Kunden.

Nur wer weiß, wer die Zielgruppe ist, kann daraus schließen, wonach diese Zielgruppe suchen wird. Ein (blödes) Beispiel? Eine Zielgruppe junger Frauen zwischen 20 und 30, die sich für Lifestyle interessieren, wird kaum nach einem Schweißer-Ratgeber für Autos suchen.

Setze Dich also zuerst mit den Interessen und Hintergründen Deiner Zielgruppe auseinander und frage Dich anschließend, wonach diese Zielgruppe wohl suchen wird. Noch besser? Frage sie direkt!

#2 Aus shorttail mach longtail Keywords

Die meisten Autoren und Selfpublisher auf Amazon KDP kennen den Unterschied zwischen shorttail und longtail Keywords nicht. Das ist aber fundamental, um solide Keywordoptimierung betreiben zu können!

Keywordanalyse auf Amazon KDP 3 - Longtailkeywords finden

Shorttail Keywords sind einzelne Worte bzw. Suchbegriffe, wie beispielsweise Spiritualität, Liebesroman oder Finanzen. Die meisten spezialisieren sich auf diese Art der Keywords, weil sie einfach zu finden sind und darüber hinaus hohe Reichweiten versprechen. Dabei wird rasch vergessen, dass daher auch eine große Konkurrenz zu diesem Suchbegriff herrscht und es schwer sein wird, für das gewählte shorttail Keyword gut zu ranken.

Daher ist es häufig ratsam, aus shorttail longtail Keywords – also Suchwortkombinationen – zu machen. Das funktioniert mit der Autocomplete Funktion bei Amazon wunderbar.

Keywordanalyse auf Amazon KDP 3 - shorttail Keyword Autocomplete

Longtail Keywords sind Kombinationen von Suchbegriffen. Sie sind deutlich spezifischer, als shorttail Keywords. Das bedeutet, dass sie höchstwahrscheinlich seltener gesucht werden, dafür aber genauer auf die Anfrage des Suchenden passen. Beispiele wären: Spiritualität im Alltag leben, Liebesroman für Tage mit Liebeskummer oder Finanzielle Bildung für Anfänger.

#3 Das Optimum: Wenig Konkurrenz, hohe Suchanfrage

Die besten Keywords bzw. Keywordkombinationan auf Amazon KDP sind jene, die wenig Konkurrenz mit einer hohen Suchanfrage verbinden. Daraus können sich wahre Goldgruben entwickeln! Aber leider ist es eben auch für professionelle Goldschürfer alles andere als einfach, eine Goldader zu entdecken.

Grundsätzlich gilt, dass Keywords, die häufig angefragt werden eine starke – meist überfüllte –Konkurrenzsituation erschaffen, während Keywords, die seltener angefragt werden, deutlich weniger stark umkämpft sind. Darüber hinaus gibt es gerade im Ratgeber-Sektor auch Keywords, die hohe Gewinne bzw. Margen versprechen, weil ein großer Schmerz bzw. ein enormes Bedürfnis beim Interessenten vorhanden ist, für dessen Lösung er viel Geld auszugeben bereit ist (z. B. Krebs behandeln, Schlank werden, Besser aussehen, akzeptiert werden, etc.).

Gerade aktuelle Trends sind übrigens ein absoluter Geheimtipp, um frische und viel versprechende Keywords zu finden, die die Kombination wenig Konkurrenz und hohe Suchanfrage aufweisen! Diese kannst Du übrigens auch in der Beschreibung unterbringen, die nicht nur Dein Verkaufstext, sondern auch stark keywordrelevant ist 😉

Keywordanalyse auf Amazon KDP 2

#4 Konversionsrate und Kaufrate durch das Keyword

Einmal mehr spielen wir mit diesem Trick auf das Stichwort Relevanz an. Selbst wirklich gute und sauber recherchierte Keywords können dazu führen, dass Dein Buch im Amazon Bestseller Rang ABSR sogar sinkt!

Das kann dann der Fall sein, wenn Dein Buch für von Dir gewählte Keywords zwar gefunden wird, anschließend aber eher andere Bücher gekauft werden. Noch schlimmer ist es, wenn Dein Buch zwar angeklickt wird, anschließend aber so gut wie keine Verkäufe erzeugt. Dann verliert es beim Amazon Algorithmus wichtige Punkte. Das Thema Konversion ist also eines, das extrem wichtig ist, da es sich unmittelbar auf Deine Verkaufszahlen auswirkt – und zwar exponentiell! Daher behandeln wir es an anderer Stelle und in unseren Kursen im Detail.

Grundsätzlich kann man aber festhalten, dass je genauer und spezifischer Deine Keywordkombinationen im Zusammenspiel mit der von Dir versprochenen Lösung der Suchwortanfrage sind, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Dein Buch gekauft wird.

# 5 Recherchiere auch auf Google!

Die meisten Autoren auf Amazon KDP suchen lediglich auf der Amazon-Plattform selbst nach den perfekten Keywords. Sie vergessen vollkommen, dass Bücher mit strategisch klug gewählten Keywords auch in der Google-Suche erscheinen können. Ein Beispiel ist unser Buch „Nine-to-five muss nicht sein!“:

Buch Marktanalyse 1

#6 Mache eine Keyword-Konkurrenzanalyse

Ohne Konkurrenzanalyse ist es schwer, Resultate wirklich qualitativ zu bewerten. Daher sollte abschließend immer eine Keyword-Konkurrenzanalyse gemacht werden. Darin stellst Du die Reichweite bzw. die monatliche Anzahl der Suchanfragen der Konkurrenzsituation gegenüber.

Verspricht ein gewähltes Keyword wirklich Erfolg, oder ist es in Anbetracht der Quantität und vor allem Qualität (anhand des ABSR – siehe Marktanalyse), eher ein Reinfall?

#7 Überprüfe Deine Keywords regelmäßig!

Nur, wenn Du Deine gewählten Keywords und Keywordkombinationen auch regelmäßig überprüfst, betreibst Du auch wirklich strategisches Keywording auf Amazon. Nun begehen dabei viele Autoren den Fehler, dass sie sofort eine ganze Reihe von Keywords austauschen (streng genommen, haben wir diesen Fehler in nachstehendem Beispiel ebenfalls begangen, allerdings waren auch wirklich alle Keywords schlecht 😉).

Wenn Du mehr als ein Keyword (oder anderen Aspekt) veränderst, kannst Du allerdings keine Kausalität mehr ferstellen. Schließlich weißt Du dann nicht, durch welche Veränderung eine Verbesserung oder Verschlechterung des Rankings und der Verkaufszahlen Deines Buches eingetreten ist!

Daher sollte immer nur ein Keyword (oder Buchaspekt, z. B. Cover) verändert und anschließend mindestens eine Woche (besser bzw. verlässlicher wären 3-4 Wochen) beobachtet werden. Dann triffst Du die Entscheidung, ob Du dadurch eine Verbesserung oder Verschlechterung hervorgerufen hast. Bei einer Verbesserung übernimmst Du das neue Keyword und kümmerst Dich um die Optimierung eines weiteren. Sollte eine Verschlechterung eingetreten sein, ist das erste Keyword vermutlich die bessere Wahl gewesen und sollte beibehalten werden.

Wichtig! Besonders gute und beliebte longtail Keywords sind im Amazon-Universum auch shorttail Keywords, die mit „Buch“ bzw. „Bücher“ ergänzt werden. Anhand dieser Vorgaben haben wir die Keywordstruktur der 7 Amazon Keywords für ein altes Buch von uns folgendermaßen umstrukturiert:

Keywordanalyse auf Amazon KDP 3 - alte Keywords

Keywordanalyse auf Amazon KDP 3 - neue Keywords

Keywordanalyse auf Amazon KDP – Du bist!

Es sollte klar geworden sein, dass die Suche, Analyse und Optimierung von Keywords auf Amazon nichts ist, was man mal so schnell im Vorbeigehen erledigt. Es erfordert Zeit, Übung und Ausdauer! Wenn Du ein Keyword-Profi werden willst, dann lernst Du alles, was es zu diesem Thema zu wissen und zu lernen gibt, in über 7,5 Stunden unserem Kurs „Keyword Profi-Strategien“ (nur 47€).

Darüber hinaus kannst Du Dir das Leben mit unserer Software „Kindle Ingenieur“ deutliche einfacher machen. Darin ist im übrigen auch ein Keyword-Generator eingebaut, der aus shorttail longtail Keywords macht und Dir die Anzahl der monatlichen Keywordanfragen sowohl für Google als auch für Amazon anzeigt – das Nonplusultra für alle, die mit strategischen Keywords ihre Verkäufe vervielfachen möchten.

Nun interessiert uns noch, wie es Dir bei der Keywordanalyse geht? Worauf achtest Du? Womit hast Du (noch) Probleme? Deine Fragen und Kommentare bleiben garantiert nicht unbeantwortet!

Author: Kindle-Ingenieure

Share This Post On

5 Kommentare

  1. Hallo.
    Super Artikel. Aber eine kurze Frage zu den Keywords habe ich.
    Ich dachte man kann bei den Stichwörtern mehr als eins pro Kasten eintragen und man muss nur auf die Anzahl der Bytes achten.
    Was sagt Ihr als Experten dazu?
    VG
    Alex

    Kommentar absenden
    • Hallo Alex,

      vielen Dank 🙂 Das mit den Bytes und mehreren Stichwörtern pro Kasten ist nur fürs Seller Central, bzw. auch in Create Space möglich. In KDP ist es aktuell so, wie auf den Bildern. Da kannst Du natürlich trotzdem mehrere Stichwörter als Kombination eintragen.

      Benutzt Du selbst denn KDP?

      Beste Grüße
      Chris & Jens

      Kommentar absenden
      • Ja. Ich nutze KDP und habe dort mehrere Stichwörter pro Slot eingetragen. Also meint Ihr das es bei kdp nichts bringt? Also werden dann nur jeweils die ersten eines Slots genommen?

        Kommentar absenden
  2. Hallo,

    vielen Dank auch für diesen wertvollen Artikel.
    Wie findet man heraus, wie häufig nach einem Keyword gesucht wird und wie hier die Konkurrenz aussieht?
    Ihr bewerbt des Weiteren eure eigene Software- wo findet man sie? Wie viel kostet sie?

    Kommentar absenden
    • Servus Matthias,
      Danke für Dein Feedback. Nun, wie häufig ein Keyword gesucht wird, kannst Du fast nur über Softwares herausfinden. Unsere, der „Buchingenieur“ wird nächste Woche offiziell gelauncht und dann über unseren Blog erhältlich sein. Der Kostenpunkt ist noch nicht ganz klar, wahrscheinlich 14,90€ im Rahmen eines monatlichen Abonnements.

      Kommentar absenden

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Kostenlosen E-Mail und Onlinekurse!

Wir berechnen tausende Euro für unser Coaching und die Vermarktung von Büchern anderer Autoren. Du möchtest Dich erstmal eingrooven und gucken, ob Dir gefällt, was wir zu bieten haben? Dann trage Dich jetzt hier für unseren kostenlosen Marketingkurs bzw. weiter unten auf der Seite für den kostenlosen Autorenkurs ein und Du erhältst etwa ein bis zweimal pro Woche einige unserer besten Tipps und Tricks per E-Mail zugesandt! (natürlich jederzeit kündbar)

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bestätige jetzt Deine E-Mail Adresse!

Share This

Jetzt Teilen

Teile diese Seite mit Deinen Freunden.